Aixcon bietet DC und AC Stromquellen sowie Mikrowellen Generatoren für eine Vielzahl von Beschichtungsprozessen. Dabei unterstützt Aixcon insbesondere auch Prozesse bei denen hohe Ansprüche an die Stromversorgung gestellt wird, beispielsweise mit hohen Pulsraten oder speziellen Pulsformen.

Mikrowelle (2,45 GHz/5,8 GHz) kann als Quelle zur Plasmaanregung genutzt werden. Dabei lassen sich mit Mikrowelle höhere Plasmadichten erreichen als mit RF oder DC Anregung. Mikrowellen-Generatoren von Aixcon werden in verschiedenen Plasmabeschichtungsverfahren eingesetzt (z.B. PCVD – Plasma Chemical Vapour Deposition). Dieses Beschichtungsverfahren ermöglicht es, diverse Oberflächen mit sehr dünnen Funktionsschichten zu versehen, die die Eigenschaften des Bauteils wesentlich verbessern.

Aixcons Mikrowellen-Generatoren können auch im Pulsbetrieb genutzt werden (bis 20 kHz). Im Pulsbetrieb kann die thermische Belastung des Substrats reduziert werden. Dies ermöglicht die Anwendung von Beschichtungsprozessen auf Materialien, die keine hohe thermische Belastung tolerieren (Bspw. Kunststoffe). 

Mögliche Anwendungen:

  • Wafer (Basismaterial für elektronische Bauelemente)
  • Halbleitertechnik
  • ICs (Integrierte Schaltkreise)
  • Photovoltaik
  • Fenstern

Zu unseren Mikrowellen.

Die Galvanotchnik ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem durch ein elektrolytische Bad Strom geführt wird und Material von der Anode (Pluspol) abgetragen wird und auf den zu beschichtenden Körper an der Kathode (Minuspol) aufgetragen wird. 

Der Vorteil der Galvanisieren besteht darin, das die neue Metallschicht sehr homogen ist und je nach Stromstärke und Prozessdauer, die neue Metallschicht an stärke gewinnt.

Je nach Material, kann die neue Schicht sehr funktionell aufgebaut werden und auch zum Beispiel eine hohe Verschleißfestigkeit oder Gleiteigenschaft erzeugt werden.

Sprechen Sie uns für weitere Informationen gerne an.

Die Plasma Elektrolytische Oxidation (PEO), ist ein elektrochemischer Prozess um  keramikähnliche Schichten auf Metallen zu erzeugen. Die Prozesseigenschaft liegt dem PEO Verfahren darin, das die dielektrische Durchschlagsspannung erreicht wird und somit zu Entladungen auf der Oberfläche führt.

Dieses Verfahren wird vorwiegen für Optische,  Medizinische und für Luft- & Raumfahrt Anwendungen genutzt.

Aixcon hat in Zusammenarbeit mit Innovent e.V. einen Prozess entwickelt, der es ermöglicht, Metalle an der Anode und Kathode, unabhängig ihrer Größe und Form gleichmäßig zu beschichten. Diese Verfahren wurde auf der PSE 2016 in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt. Hier geht es zum Projekt-Poster.

Sprechen Sie uns für weitere Informationen gerne an.

Die HCA-Beschichtung (High Current Arc) ist ein Verfahren, um sehr dünne und sehr homogene  Kohlenstoffschichten zu erzeugen. Ein Anwendungsgebiet ist beispielsweise die Herstellung von Festplatten. Dieses Verfahren, welches die Firma ARC Precision GmbH entwickelt hat, beruht auf der Verdampfung von Kohlenstoff im Vakuum. Die Energie wird mittels gepulster Hochstromentladung (HCA-Quellen) erzeugt, welche von Aixcon entwickelt wurde.

Zum Produkt

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!