Schweißanlage für Kupfer-Zellverbinder

Sie suchen nach einer Möglichkeit Kupfer auf Rundzellen zu schweißen, um noch mehr Leistung aus ihren Batteriepacks zu holen? aixcon PowerSystems hat ein Schweißverfahren entwickelt, das es ermöglicht, Kupferschienen auf Batteriezellen zu schweißen. Gegenüber den üblicherweise als Zellverbinder verwendeten Materialien (meist vernickelter Stahl, Nickel, etc.) erhöht der Einsatz von Kupfer durch die erhöhte Leitfähigkeit die elektrische Effizienz des Akkupacks. Außerdem hat Kupfer eine hervorragende thermische Leitfähigkeit und dient daher als Wärmesenke.

Technische Daten:

Systemspezifikationen

  • Eingangs Leistung: 100 -127 / 200 -240 VAC (50/60 Hz)
  • Gasfluss: 5.1 cm/min (typisch), 12.7 cm/min (max)
  • Betriebstemperatur: 10 -40°C
  • Antriebe: Verschleißfreie Servoantriebe
  • Drehgeber: Absolutwertgeber
  • Lager: Umlaufende Linearlager

Prozessspezifikationen

  • Schweißprozess: Wolfram-Inertgasschweißen
  • Schutzgas: Argon (Ar)
  • Ausgangsstrom 0-300 A
  • Zündung: Kontaktlos
  • Prozessrate: Bis zu 100 Schweißnähte pro Minute
  • Materialverbinder: Kupfer (Sauerstoffarm)
  • Dicke Zellverbinder: typischerweise 0,2 oder 0,3 mm (andere auf Anfrage)
  • Batteriezellentyp: zylindrisch, z.B. 18650, 21700 oder 26650 Lithiumbatterien (andere auf Anfrage)

Die Highlights:

  • Zellverbinder aus Kupfer
  • Hohe elektrische & thermische Leitfähigkeit
  • WIG-Schweißen
  • Kontaktlose Zündung
  • Automatisierter Prozess

Beispielanwendungen

Leistungsstarke Batteriemodule mit hoher elektrischen Leitfähigkeit finden in vielen Branchen ihre Anwendung.

  • Energiewirtschaft
    • Stationäre Energiespeichern
  •  Mobilität
    • Pedelec, E-Bike, Elektroauto, Kunstflugzeug

Mehr zu den vielzähligen Anwendung unser verschiedenen Schweißanlagen finden Sie hier.

Sprechen Sie uns auf Ihre Anforderungen an.